Wir lieben Theater!

06.10.2017

ChG-Theatergruppe auf großer Bühne in Potsdam

Als Vertreter Bayern nahm die Mittelstufentheatergruppe des Traunsteiner Chiemgau-Gymnasiums Mitte September am Bundesfestival Schultheater der Länder in Potsdam teil. Hier berichten die 21 Schülerinnen und Schüler von ihren Eindrücken.

“And the oscar goes to ...” Das Motto des diesjährigen Festivals Schultheater der Länder in Potsdam war Theater.Film und schon in der Eröffnungsveranstaltung am Sonntag fühlten wir uns, als seien wir geladene VIPs bei einer offiziellen Gala, denn mit viel Glamour, unterstützt von einer chilligen Bigband, die immer wieder bekannte Filmmusik einspielte, führte ein junger Moderator auf der Bühne des Hans Otto Theaters die ausgewählten Gruppen aus den 16 Bundesländern ein, nominierte sie in verschiedenen Kategorien und ließ die eingesendeten Trailer zur Vorstellung der Gruppen abspielen. Das war schon ganz schön aufregend!

Das Schultheater der Länder, ein Bundesfestival, das jeweils eine Schultheatergruppe pro Bundesland aus verschiedenen Bewerbern auswählt, setzt auf Austausch statt Konkurrenz, auf Gesprächskultur statt Dislikes, auf Wertschätzung statt Buh-Rufen.

So war es nur konsequent, dass die eröffnende Gruppe aus Brandenburg von einer Förderschule kam. Die Schülerinnen und Schüler der Schule am Sonnenhof sind Jugendliche mit Trisomie 21 – und sie bespielten die Bühne so großartig, mit herzerwärmender Begeisterung, dass wir Zuschauer nach Ende der Vorstellung von unseren Sitzen sprangen und tosenden Applaus spendeten. Diese tolle Atmosphäre, in der alle Leistungen geschätzt wurden, bestimmte das gesamte Festival. Genauso eindrücklich und sehr bewegend empfanden wir den Auftritt der Gruppe aus Baden-Württemberg: 5 Jungs in Rollstühlen, sehr eingeschränkt in ihrer Beweglichkeit und zum Sprechen ausgestattet mit Talkern. Mit auf der Bühne die Betreuer, viel Humor und Selbst-Ironie und eine Geschichte, die mitten ins Herz traf. Dieser Auftritt wird für uns alle unvergesslich bleiben!

Unsere Gruppe durfte in einer Woche 15 andere Aufführungen anschauen, sich fesseln, faszinieren und mitreißen lassen vom Theater, das geboten wurde. Nicht alles gefiel gleichermaßen gut, aber jedes Stück erhielt ein positives Feedback, festgehalten auf langen Papierbahnen, die nach den Aufführungen draußen vor dem Theater beschrieben werden konnten und in gemeinsamen, von Theaterpädagogen geleiteten Gesprächen. Ganz am Ende der Woche durften endlich wir spielen. Nach Technikprobe mit einem professionellen Team und Sprechproben an ungewöhnlichen Orten, zum Beispiel auf einer Bierbankgarnitur unter riesigen Sonnenschirmen, war es ein unglaubliches Erlebnis, auf der großen Bühne schließlich alles geben zu dürfen – und dann dafür standing ovations zu bekommen. Schließlich erhielt natürlich jede Gruppe einen Oscar. Der schönste Moment war aber wohl dann die Aktion vor dem Theater, als alle 16 Gruppen mit insgesamt 320 Teilnehmern eine Menschenkette um das Gebäude bildeten oder 200 Leute auf dem Bootsanleger die Titanic-Pose stellten. Denn der größte Gewinn der gesamten Veranstaltung waren all die Begegnungen mit neuen Menschen, die vielen neuen Freundschaften, über Bundesländer und Schularten hinweg. Uns alle verbindet dabei das eine: Wir lieben Theater!

 Das preisgekrönte „Stück Film“ zeigen wir auch nochmals auf der heimischen Bühne am Chiemgau-Gymnasium, und zwar beim Großen Theaterabend am Donnerstag, 12., Freitag, 13. und Samstag, 14. Oktober, jeweils um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.


News

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen