Erfolgreiches Schüler-Startup am Chiemgau-Gymnasium

27.01.2019

12 Jungunternehmer schnuppern mit „LADDA JUICE“ Realwirtschaft

Erfolgreiches Schüler-Startup am Chiemgau-Gymnasium

12 Jungunternehmer schnuppern mit „LADDA JUICE“ Realwirtschaft

 Spätestens seit in „Die Höhle der Löwen“ auf VOX Jungunternehmer auf Startkapital hoffen, um mit ihren innovativen Ideen durchzustarten, sind außergewöhnliche Startups in aller Munde. Den Mut, eine eigene Firma zu gründen, hatten auch zwölf Schülerinnen und Schüler der elften Klassen des Traunsteiner Chiemgau-Gymnasiums. LADDA JUICE heißt ihr Unternehmen, das im Februar 2018 mit einer konstituierenden Hauptversammlung als Aktiengesellschaft gegründet wurde und sich seitdem erfolgreich am Markt platziert.

Das Experiment, das unter dem Schülerfirmenprogramm JUNIOR läuft, soll einerseits das P- Seminar Wirtschaft bis zum Abitur 2019 spannend machen, andererseits verfolgt es aber auch ein klares Ziel: „Im Team erlernen und erproben junge Menschen Grundprinzipien unternehmerischen Handelns. Die Umsetzung der Geschäftsideen lässt die Schülerunternehmer praktisch erfahren, wie sich das eigene Handeln wirtschaftlich, sozial und ökonomisch auswirkt“, erläutert Oberstudienrätin Gabriele Sattler-Scheufele, die die Jungunternehmer von schulischer Seite tatkräftig unterstützt.

 Doch LADDA JUICE hat noch viele andere Partner und Sponsoren: Neben dem Landkreis und der Stadt Traunstein, nennt Vorstandsvorsitzender Aaron Woyke sowohl die artko Werbetechnik, Onstage-Fashion, SPREADFILMS und die Brückner Group als auch das Institut der deutschen Wirtschaft Köln und das Institut der deutschen Wirtschaft Köln JUNIOR. Außerdem das Bayerische Wirtschaftsministerium und das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, wobei Bundesministerin a.D. Brigitte Zypries das Chiemgau-Gymnasium Traunstein bereits für seine Tätigkeiten im Rahmen der „Gründerwoche“ ausgezeichnet hat.

 Um für ihr Unternehmen zu werben, kamen der Vorstandsvorsitzende und seine persönliche Referentin Francesca Sperti auch ins Landratsamt und erläuterten Landrat Siegfried Walch, Wifö-Geschäftsführerin Dr. Birgit Seeholzer und Geschäftsleiter Lothar Wagner die Business-Idee. Die Performance der jungen Unternehmensleitung war so überzeugend, dass der Landrat umgehend Anteilsscheine erwarb. Insgesamt konnten 90 Anteilsscheine zu je 10 Euro verkauft werden.

 Der Firmenname LADDA JUICE setzt sich aus dem Schwedischen „Ladda“ für „Laden“ und dem Englischen „Juice“ für „Saft“ zusammen. Insgesamt betrachtet käme im Deutschen dann „Saftladen“ heraus. „Wobei dieser Name natürlich nicht unsere wirtschaftlichen Kenntnisse widerspiegelt, sondern der Suche nach einem kreativen und spaßvollen Namen geschuldet ist“, erläuterte der Vorstandsvorsitzende. Schwedisch kommen dann auch die Namen der angebotenen Produkte daher: LADDA TRÄD, LADDA KJÄLPEN, LADDA SKJORTA und LADDA FÄRG. Dahinter verbergen sich Magnetbäume aus heimischem Holz für Kronkorken, selbstgenähte Erste-Hilfe-Schlüsselanhänger, T-Shirts mit LADDA JUICE-Logoaufdruck und Kugelschreiber mit Displaykissen zur Bedienung eines Smartphones oder Tablets.

 Zum 31. Januar 2019 wird sich das JUNIOR-Unternehmen voraussichtlich wieder auflösen. Denn „eine Ausgründung in die Realwirtschaft ist im Moment nicht vorgesehen“, erklärt Aaron Woyke. Bis dahin haben die Jungunternehmer aber viel vorzuweisen: „Verkäufe haben sowohl im Vorfeld des Schulfestes und am Schulfest des ChGs, als auch im Rahmen der Region-on-Tour 2018 des Landkreises Traunstein am Wochenmarkt in Waging am See, der JUNIOR-Messe in Ingolstadt und bei der Verleihung des Wirtschaftspanthers des Landkreises Traunstein stattgefunden“, erzählt der Vorstandsvorsitzende. Auch bei den Elternsprechtagen im November und der P-Seminar-Präsentation LADDA JUICE mit seinem Portfolio präsent sein. „Ansonsten ist der Erwerb über einen Onlineshop auf unserer Homepage www.laddajuice.com möglich“, sagte der Unternehmensgründer und betonte: „Im Moment ist von einem Überschuss auszugehen, das heißt, wir können den Anteilseignern einen Gewinn auszahlen.“

 Der größte Auftrag läuft aber über die Wirtschaftsförderung des Landkreises Traunstein. Sie hat 100 „Erste-Hilfe-Schlüsselanhänger“ mit Wifö-Logo bei LADDA JUICE geordert. „Uns ist es wichtig, Jungunternehmer in ihren Ideen zu unterstützen“, sagte Geschäftsführerin Dr. Birgit Seeholzer und unterstrich: „Der Schlüsselanhänger, ein Tascherl genäht aus Dirndlstoff, in dem sich ein Paar Erste-Hilfe-Handschuhe befinden, ist ein innovatives Markenprodukt und zugleich hochwertiger Werbeartikel.“

 Ihre Ergebnisse stellen die Schülerinnen und Schüler der P-Seminare am Chiemgau-Gymnasium im Rahmen eines Präsentationsabends am 28. Januar ab 17 Uhr vor. Ausstellungen, Filme, Vorträge und experimentelle Vorführungen informieren über rund anderthalb Jahre intensiver Beschäftigung mit einem Projekt.

Schülerinnen und Schüler des Junior-Unternehmens LADDA JUICE am Chiemgau-Gymnasium mit ihren Produkten beim Aktionstag „Region-on-tour“.
Schülerinnen und Schüler des Junior-Unternehmens LADDA JUICE am Chiemgau-Gymnasium mit ihren Produkten beim Aktionstag „Region-on-tour“.

News


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen